Sven Friedrich at SUPER SCHWARZES MANNHEIM @ MS Connexion, Mannhiem

Sven Friedrich at SUPER SCHWARZES MANNHEIM @ MS Connexion, Mannhiem

SUPER SCHWARZES MANNHEIM SUCHT DEN SCHWARZEN SUPERSTAR!

In Zusammenarbeit mit dem ZILLO Magazin veranstaltet das SUPER Schwarze Mannheim am Samstag, den 06.08.2011 das Newcomer-Band-Festival in diesem Jahr. Der Gewinner wird vom Publikum gewählt und erhält einen Platz für einen seiner Songs auf dem nächsten ZILLO SAMPLER!!! Zusätzlich einen Bericht über die Band im nächsten ZILLO Magazin.

Bewerbungen für das Festival mit kurzen Informationen zur Band und Links zu ein paar Songs bitte über das Formular.

...und hier noch der ZILLO-Artikel aus der aktuellen Ausgabe:


Superlative Schwärze

 

In den letzten Jahren hat sich das "Super Schwarze Mannheim" im altbewährten MS Connexion Club zu einem der angesagtesten Veranstaltungen im südwestdeutschen, schwarzen Raum gemausert. Es wird hier nicht nur ein breites Repertoire dunkler Klangkunst zum Besten gegeben, sondern es locken immer wieder auch Ehrengäste und andere Partyhöhepukte. So wird im August erneut der superschwarze Superstar gesucht.

Mit hämischem Grinsen hat Altmeister und Party-Oberhaupt DJ Lector den Namen "Super Schwarzes Mannheim sucht den schwarzen Superstar" (kurz SSMSDSSS) ausgewählt, um seinem Newcomer Contest einen besonderen Anstrich zu verpassen – und um ein wenig zu provozieren. Wer den Szene-DJ und seine Clubabende kennt weiß, dass diese deutliche Anspielung auf den Verdummungsapparat der TV-Medien ironisch zu sehen ist und doch nimmt er seinen eigenen Wettbewerb für junge, talentierte Musiker ernst. 2009 kam er erstmals auf die Idee seine Discofeierlichkeiten als Plattform für unbekannte Bands zur Verfügung zu stellen, um sich damit selbst an dem Erhalt und der Evolution der Szene zu beteiligen. "Dieses Jahr findet somit der dritte Newcomer-Contest im Rahmen des Super Schwarzen Mannheim statt", berichtet der Plattenjongleur, "und die Riege der Gewinner Souno von 2009 und Winterspring von 2010 sucht den Gewinner für 2011".

Die Anforderungen für eine Teilnahme an dem großen Wettstreit sind einfach und dürften von einer engagierten Gruppe oder einem Einzelkünstler problemlos zu meistern sein. Es genügt lediglich ein Blick auf die Webseite des Veranstalters (www.helter-skelter.de), "dort wird dann allen geholfen", lacht Mister Lector in freudiger Erwartung auf kreatives Tonmaterial. Zwei grundlegende Voraussetzungen müssen die Anwärter auf den Pokal jedoch mitbringen, sie dürfen weder bei der GEMA gemeldet sein, noch einen Plattenvertrag ihr Eigen nennen. Stilistische Grenzen gibt es keine, so dass der Post-Punker oder Goth-Rocker ebenso gefragt ist, wie der Horrorbilly, EBMler oder Agrotecher.

Der DJ rät den Bewerbern dabei "sich selbst in bestem Licht darzustellen und das Promo-Material auf eine einfach zugängliche Art und Weise zu präsentieren. Aussagekräftige Fotos von der Band sind hilfreich und natürlich einige Schaffens-Proben ihrer Sounds auf egal welchen Webseiten oder Sozial-Communities. Das Ganze ansehnlich aufbereitet, eben nicht nur den Weg zum SSMSDSSS, sondern bei allen sonstigen Band-Aktivitäten."

Aus allen Anmeldungen bastelt der Meister des Super Schwarzen Mannheims schließlich eine große Liste, die das versammelte DJ-Team des Events im Vorfeld der Veranstaltung vorgelegt bekommt. Die Damen und Herren haben nun die Qual der Wahl und müssen aus den zahlreichen Anwärtern eine persönliche Top-10 erstellen. "Aus diesen ganzen, in den letzten Jahren ziemlich unterschiedlich ausgefallenen, Top-10s erstelle ich dann eine rechnerische Top-5. Die entsprechenden Bands werden dann live vor Publikum am 06. August 2011 auftreten und von niemand geringerem als dem Publikum selbst bewertet und damit gewählt", erklärt der Veranstalter das Prozedere. Jede der Bands bekommt in etwa 20 Minuten Zeit, um sich in die Herzen der Besucher zu spielen.

Dies alles geschieht in enger Zusammenarbeit mit dem Zillo, denn der Gewinner dieses turbulenten Abends landet direkt mit einem seiner Songs auf einem unserer CD-Beileger und wird somit einem größeren Leserkreis und damit auch der Plattenwelt vorgestellt. Gerade bei Suono hat dieser Contest extrem viel bewirkt, denn das Duo hat gerade in Eigenregie sein drittes Album "Dark Style" veröffentlicht.

Aber der erste Samstagabend im August wird auch über den Wettstreit hinaus all das bieten, was das Super Schwarze Mannheim für unzählige Stammgäste und Wiederholungstänzer so verlockend macht. Da wäre nicht nur das herrlich-verwinkelte Flair der Lokalität, bei der das Auffinden eines Tanzflurs schon mal zum Labyrintherlebnis werden kann. Es krachen alte New-Wave-Hits, kühler Achtziger-Minimal, melodiöser Synthipop, lärmender Industrial, treibender Goth-Rock oder melancholischer Düstermetal aus den Boxen und laden zur körperlichen Ertüchtigung ein. "Das alles bietet unserem 'Familientreffen' den passenden Rahmen", schwärmt der Cheffe. "Denn hier ist nicht nur Platz genug, um für jeden musikalisch etwas zu bieten, sondern auch, um sich als Veranstaltung jedes mal wieder ein bisschen neu zu erfinden. Ein riesiger Parkplatz vor der Tür, eine Indoor-Raucherlounge und ein Kiosk, der natürlich wetterabhängige Außenbereich mit Rattan-Couches und Terrasse, sowie ein Café mitten in der Party, geben dem Laden das besondere Etwas."

www.helter-skelter.de

 

Peter "Pöda" Sailer (http://www.zillo.de)

 

Ort: MS Connexion, Angelstr. 33, 68199 Mannheim

Datum: 06. August 2011, Einlass: 22:00 Uhr

Highlight: Newcomer Contest

 

Bildergalerie

Zurück