INDUSTRIALISATION @ Werk II, Leipzig

INDUSTRIALISATION @ Werk II, Leipzig

INDUSTRIALISATION
17.04.2010    22.00 UHR    WERK II   LEIPZIG


Info.

INDUSTRIALISATION units in it self different artistic levels, which  deal with the industrialmusic. That means it is not only a dance party but a complete works, based on video installation, slide projectors, musical contributions and their effect on the audience. All that together is INDUSTRIALISATION .
Those who don`t know Industrial and those who love it will dive into an other form of accustical and optical perception. Experience your limits...
INDUSTRIALISATION is created by a fixed cast, some people who are crazy about decorating, photographers and switching guest- DJs. There is no commercial interest, all income is used for financing the location, the equipment and the decoration. This event, which is realized in cooperation with the Werk II Kulturfabrik e.V. has against all prejudice no political character. Some say there are even visitors with special liking for techno, drum and bass, nova elektronika and frickel-sounds next to the real Industrial fans.

INDUSTRIALISATION vereint in sich verschiedene künstlerische Ebenen, die sich mit der Musikrichtung Industrial auseinandersetzen. Das heist, es handelt sich hierbei nicht um eine reine Tanzveranstaltung, sonder vielmehr um ein Gesamtwerk, basierend auf Videoinstallationen, Diaprojektionen, musikalischen Beiträgen und ihrer Wirkung auf das Puplikum. All das gemeinsam ergibt dann die INDUSTRIALISATION.
Wer Industrial nicht kennt oder schon lieben gelernt hat, wird eintauchen in eine andere Form der optischen und akustischen Wahrnehmung. Erlebt Eure Grenzen ...
INDUSTRIALISATION wird von festen Mitwirkenden, einigen "Dekorationswütigen", Fotografen und wechselnden Gast-DJ's gestaltet. Es gibt keine kommerzielle Ausrichtung, alle Einnahmen werden zur Finanzierung von Location, Technik und Dekoration verwandt. Allen Vorurteilen zum Trotz, hat die Veranstaltung, die in Kooperation mit dem WerkII Kulturfabrik e.V. entsteht  keinerlei politischen Charakter. Neben den eingefleischten Industrial-Fans sollen schon Besucher mit Vorlieben für techno, drum and bass, nova elektronika und frickel-sounds gesichtet worden sein.

Zurück