Sa.16.01.2016 OST+FRONT und Sounds of Darkness

Ein düsteres und basslastiges neues Jahr wünsche ich euch von Herzen :-P!

Mit Gitarrengewitter poltert uns das neue Jahr direkt um die Ohren. Das MS Connexion (Angelstraße 33, 68199 Mannheim) bietet die 2. Angriffsfläche der neuen „Ultra“-Tournee, der Berliner
NDH-Horde Ost+Front. 2008 von Patrick Lange gegründet (bis dato bei Tanzwut, Corvus Corax und Schelmish), wurden sie mit Chris L. (Agonoize) als Frontmann auf dem M’era Luna Festival bekannt. Bereits zwei Wochen später verließ Chris die Band und Patrick Lange übernahm als Herrmann Ostfront das Kommando. Am 10. August 2012 wurde dann das Debütalbum „Ave Maria“ veröffentlicht, welches definitiv einen bleibenden Eindruck in den deutschen Media Control Album Charts hinterließ. Mit „Olympia“, gelangen Ost+Front tiefgründige Texte, mit Liebe zum Detail und eine musikalische Weiterentwicklung. Gesellschaftskritische Texte, die sich mit den Abgründen der menschlichen Psyche beschäftigen, sind auch im neusten Werk „Ultra“ im Vordergrund. Gernhardt von Brüh (Gitarre), Eva Edelweiß (Tasten und Trommeln), Herrmann Ostfront (Gesang), Wilhelm Rotlauf (Bass), Siegfried Helm (Gitarre) und Fritz Knacker (Schlagzeug) treten als Wegweiser, Erneuerer und Innovatoren der neuen, harten, deutschen Rockmusik mit deutlich erweitertem Spektrum auf und sprengen sämtliche Grenzen. Das fanden wohl auch die Veranstalter vom Amphi-Festival, denn sie wurden bereits für dieses Jahr gebucht. Wir freuen uns auf jeden fall auf ein Event zwischen Endzeit Zirkus, Splatterfilm und Höllenritt, am kommenden Samstag (16.01.2016).

VORBAND

Natürlich geben wir uns mit der angebrochenen Nacht nicht zufrieden, sondern
geben uns die ganze Nacht den „Sounds of Darkness“ hin. Weiter Informationen dazu, gibt es unter www.helter-skelter.de.

Samstags kommt das Sams… und es bringt uns den Wahnsinn mit – Darum heißt es am 23. Januar „Super Schwarzes Freiburg“ im Hans-Bunte-Areal (Hans-Bunte-Str. 16c, 79108 Freiburg). Kranke Texte, schräge Gestalten, Töne aus dem Untergrund. Hier fühlt man sich wie zu Hause ;-). Übrigens ist es die Vollmondnacht des diesjährigen Januars. Früher wurde er auch der „Wolfsmonat“ genannt, da jetzt die Ranz- bzw. Brunstzeit der Wölfe beginnt. Leider können Tiere in dieser Zeit am besten gejagt werden, weshalb sie in unseren Wäldern leider nicht mehr anzutreffen sind L. Doch vielleicht gesellt sich die ein oder andere verschollene Seele der alten, mystischen Nächte zu uns in die Unterwelt.

Und weil wir unsere wahnsinnige Seite auch wirklich jeden Samstag loslassen sollten, präsentieren wir am Samstag, den 30. Januar, die „Danse Macabre Night“. Eine Show (wie der Name schon sagt) ,der makaberen Art, mit den Live-Shows von „Kontrast“ und „Schneewitchen“, sowie den DJs „Antilicht“ und „Falco“. Und weil ich euch die Folter der Spannung auf keinen Fall ersparen möchte, werde ich mit den Vorstellungen der einzelnen Artists erst nächste Woche beginnen.

Und wieder einmal müssen wir uns von einer Ikone der musikalischen Ausnahmen verabschieden. David Bowie, ist am Sonntag nach einem 18-monatigen Kampf gegen den Krebs verstorben. Kurz vor seinem Tod, veröffentlichte er noch ein letztes Album „Blackstar“. Als hätte er damit von der Welt Abschied genommen. Damit hat er auf jeden Fall einen Mythos um seine Figur geschaffen. Er war eins der wandelbarsten Wesen unserer Zeit und hat sich über Jahrzehnte immer wieder neu erfunden. Besonders bekannt war er durch seine immer grelleren Maskeraden. Gedenken wir ihm und dem was er geschaffen hat...

 

Ein besonders für die Gothik-Szene interessantes Werk, ist unter der Leitung von Brian May (Musiker bei Queen) erschaffen worden. „Diableries: Stereoskopic Adventures In Hell“ – Der Teufel und seine Heerscharen, abgebildet auf hochwertigen Dioramen. Ursprünglich wurden die Stereokarten, eine Kunstform der Fotographie die erstmals den 3D-Effekt schuf, im späten 19. Jhd in Frankreich verkauft. Im Bildband werden über 70 Karten gezeigt und von drei Autoren ausführlich beschrieben. Dem Buch ist sogar ein Gerät mit Linse beigefügt. Neben den Teufeln und Skeletten, werden auch zahlreiche Dämonen und andere Fabeltiere abgebildet. – Eine Reise durch die sympathische Höllenszenerie! ISBN: 978-0957424609

 

SUPER SCHWARZES FREIBURG

...ein kleiner Tipp am Rande:

...und als nächstes?

...alle aktuellen Infos

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen
Super Schwarzes Mannheim
Helter Skelter Live Edition
Dark Dance Treffen

Netzwerke

Facebook Wer kennt wen Youtube

Helter Skelter Events, Angelstrasse 33, 68199 Mannheim
info@helter-skelter.dewww.helter-skelter.de, USt.Nr. DE262567403