HELTER SKELTER NEWSLETTER KW 34 - 2015

Hallo Ihr da draußen!

Ich hoffe die der Neumond wurde gut überstanden und das abkühlende Wetter konnte freudig empfangen werden. War dann doch ein bisschen zu warm für meinen Geschmack…

Wer ein Fan vom Tool-Sound ist, der muss sich unbedingt den neuen Longplayer von Glowsun anhören. Hauptsächlich findet das Klangerlebnis rein auf instrumentale Weise statt und enthält viele feine Nuancen. Die Effekte werden wunderbar in Einklang mit den rauen Gitarren gebracht. „Beyond The Wall Of Time“ heißt das gute Stück und ist bereits seit Juni auf dem Markt.

Eine Überraschung liefert uns diese Woche die Tübinger Szene, die eine einmalige schwarze Veranstaltung am Freitag, den 21. August, aus dem Hut zaubert. „Schwarz-Vergleich“ wird im „Bierkeller“ ein Kontrastprogramm von Gothic- und Deathrock zum Besten geben. Aber auch Neoklassik, NDT und Neofolk werden dabei sein.

Für alle Mittelalter-Begeisterten ist die „Zeytreise“ im Rofa Ludwigsburg am Samstag, den 22. August, genau das Richtige! Schalmeien und Dudelsäcke sowie die Klänge der Saitenspieler werden mit elektronischer Unterstützung besonders gut in Szene gesetzt.

Wer lieber die volle elektronische Power braucht sollte bis übernächstes Wochenende auf die Electronic Therapy warten, wo alle dementsprechenden Styles unserer Szene voll ausgelebt werden. Weitere Informationen auf www.electronic-therapy.de oder www.helter-skelter.de

Themen wie Gothic, Biomechanik, Androgynität und zerbrechliche Schönheit behandelt auch der Manga von Kaori Yuki. In seinem Werk „Angel Sanctuary Deluxe Band I“ wird dem Jugendlichen Setsuna Mudo, der in seine jüngere Schwester Sara verliebt ist, erklärt, dass er die Wiedergeburt des mächtigsten organischen Engel Alexiel ist. Der anorganische Engel Rosiel wird unterdessen von seinem Handlanger Cherubin Katan erweckt, indem Jugendlichen die Lebenskraft geraubt wurde. Rosiels einziges Ziel ist es an seiner Schwester Alexiel Rache zu üben. Der Fokus der Geschichte liegt auf der jüdisch-christlichen Schöpfungslehre – Trotzdem werden auch immer wieder Elemente aus anderen Mythologien eingebaut.

Das Härteste was es derzeit an tanzbaren, elektronischen Beats auf dem Markt gibt ist ohne Zweifel Winterkälte. Bekannt als die Vorreiter der Drum’n’Noise- bzw. Rhytm’n’Noise-Bewegung sind sie aus der weltweiten Clubszene nicht mehr wegzudenken. Besonders ihre ersten Alben „Structures of Destruction“ und „Drum’n’Noise“ sind auch heute noch die wahrhaftigen Klassiker. Im Vordergrund steht immer das Machbare an Härte und Tanzbarkeit. Dabei treffen industrielle Beats auf den stroboskobartigen Distortion Sound. Zu sehen ist Winterkälte am 19. September auf dem 50. Dark Dance Treffen in Lahr. Karten und Informationen auf www.dark-dance.de

Ich wünsche euch einen angenehmen Mondaufgang und genießt das kühle Wetter – Schließlich ist man jetzt wieder im Stande sich im Club zu bewegen ;-)

 

PS: Karten für alle Konzerte HIER

DAS ICH + SAELDES SANC

ELECTRONIC THERAPY

...ein kleiner Tipp am Rande:

...alle aktuellen Infos

...und als nächstes?

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen
Super Schwarzes Mannheim
Helter Skelter Live Edition
Dark Dance Treffen

Netzwerke

Facebook Wer kennt wen Youtube

Helter Skelter Events, Angelstrasse 33, 68199 Mannheim
info@helter-skelter.dewww.helter-skelter.de, USt.Nr. DE262567403